Archiv für den Monat: April 2017

Softe Grüße

Hier mal wieder SU im Einsatz.

Das DSP „Zum Verlieben“ braucht ja nicht viel drumrum, daher wieder ezwas ganz Schlichtes. Neben dem DSP kam Farbkarton in Himmelblau zum Einsatz, der Text ist in Weiß embossed und wieder mal aus meinem Lieblingsset „Malerische Grüße“. Was nicht sooo gut zu erkennen ist, ist das Washi-Tape, das gab es mal bei R*****nn und ist halbtransparent und glitzert sehr dezent in den Pudertönen, die auch im DSP sind.Als kleine Embellishments sind auch noch ein paar Punkte mit den Glossy Accents gesetzt, die wirken hier sehr schön wie Wassertropfen. Eher was für die RomantikerInnen ;-D.

 

Exotische Blüte zum Geburtstag

Hier mal wieder alles aus dem Hause SU, die Anregung habe ich bei Pinterest gesehen.

Die verwendete Farbe ist Aubergine, mit dem Fingerschwämmchen wurde die Mitte der Blüte (vor dem Stanzen!) gefärbt, die Schnörkel sind in Blauregen gesetzt. Das DSP ist aus dem 12×12 INCH Block. Die Stanze gehört zum Set „Botanical Bloom“ und der Gruß ist aus dem Set „Malerische Grüße“.

Das Ganze ist durch seine Einfachheit auch durchaus massentauglich ;-D.

 

Liebeserklärung in Pastell

Hier mal wieder CAS- Clean And Simple, aber dann doch auch etwas verspielt…

Das Stempelset ist von Anne-Kathrin bei Karten-Kunst.de und heisst „Herzpusteblume“. Das ganze wurde klar embossed und dann mit der Resist-Technik eingefärbt. Zum Schluss gab es noch etwas Glanz mittels der Twinkling H2O Farbe, das sieht man hier elider nicht soo gut. Damit das nicht zu streng wird, ist der Aufleger an den Kanten einfach gerissen, auch mal ein ganz schöner Effekt für dickeres Papier.

schon wieder Schweinchen…

Letztes Jahr habe ich in London einen tollen Laden entdeckt, recht klein aber sehr schön! Bladerubber, direkt um die Ecke vom British Museum!) Leider musste meine Kreditkarte so einiges aushalten… Verliebt habe ich mich in die 3 fliegenden Schweine, sind die nicht super!??!???! Der Stempel ist von Penny Black und das Motiv heisst „The Pink Squadron“. Den Schriftzug habe ich auf der Creativa bei Gummiapan gekauft. Auch so ein Stand, bei dem man(n) höllisch aufpassen muss, nicht gleich ALLES einzupacken. Aber es ist für den Jäger und Sammler in uns einfach unwiderstehlich….

Das Papier „Seidenglanz“ ist von SU und wirklich sehr schön, um mit Aquarellfarben zu arbeiten.

Partyanimal – mit Special Effects

Hier mal was mit etwas mehr „Schmackes“. In die Schweinchen von Marianne Design habe ich mich irgendwie verguckt… Mit den Partyhüten und der Schleife kann man sie auch partytauglich machen! Irgendwie sollte meine Sau aber richtig „disko-mäßig“ wirken und deshalb kam sie auf einen Hintergrund, der einen 3D-Holo-Effekte aufweist (gab aes mal bei einem Kaffeeröster). Schon viel los auf der Fläche, deshalb der Hintergrund für die Wutz in schlichtem weiss. Auf einen Text habe ich auch verzichtet, das wäre zu viel geworden.

Schlichte Hochzeitskarte

Hier mal eine Karte komplett mit Produkten von SU.

Das DSP finde ich so schön, dass es ganz alleine wirken sollte, daher ist der rest ganz schlicht. Der Spruch ist auf Vellum gestempelt und in weiss embossed. Neben den 3 kleinen Steinchen ist keine weitere Deko mehr nötig, finde ich.

von SU:
Farbkarton Flüsterweiß & Saharasand

Stempel aus dem Set „doppelt gemoppelt“

DSP aus dem Set „Zum Verlieben“

Mehr „Männerkarte“ geht fast nicht…

Am letzten Wochenende war ich zu meinem ersten Crop und es war super! 20 Mädels und meine Wenigkeit zusammen beim Basteln, Quatschen, Essen (LECKER!!!) und Fachsimpeln… Da konnte man auch mit Materialien arbeiten, die man selbst nicht hat. Eine liebe Kollegin hat mir diesen Stempel geliehen(Herkunft: Stempelbar Berlin). Zusammen mit etwas Papier in Blautönen und eine schlichte Karte war fertig.Durch das Hammerschlagpapier in metallic bekommt sie einen technischen Charakter und das Spiegelpapier macht es nicht ganz so düster. Ohne SchnickSchnack halt 😉

Das Papier war übrigens ein 1-Euro-Schnapp-Mix-Sortiment aus dem Urlaub in Holland letztes Jahr…

Frische Geburtstagsgrüße in rot-orange

Hier mal eine Karte aus dem Bestand, ohne SU-Produkte…

Das Stempel-Set heisst „Circle and Dots“ und ist von Inkdinkado, bei der Stanze weiß ich die Kerkunft leider nicht mehr genau… Wenn man die Farben gut kombiniert wirkt es fast wie Designpapier und doch schnell gemacht. Dabei nur darauf achten, dass einige Motive auch über den Rand hinaus gehen. Die erste Mattung und der Schriftzug sind aus rotem Laser-Karton. Wirkt mir eigentlich zu unruhig, so sparsam eingesetzt kommt es jedoch ganz gut rüber.