Archiv für den Monat: September 2017

Box und Karte im Partnerlook

Auch die liebe Sonja hatte ein Projekt zum Treffen vorbereitet, eine sehr schöne Diamantbox mit Magnetverschluss. Das Ganze in Limette und Jeansblau. Das „Designpapier“ haben wir selbst gestempelt. Das ist bei dieser Schachtel sehr praktisch, weil man dann nicht auf einen Musterverlauf achten muss. Da ich gleich ein großes Stück flüsterweiss gestempelt habe, war genug übrig für einen passenden Aufleger zu Karte. Den habe ich dann „farbverkehrt“ gearbeitet, also mehr jeansblau als Limette. Mir gefällt der Effekt ganz gut, es wirkt dann nicht ganz so „eins zu eins“. Alle Materialien sind von SU!

Toll finde ich, dass Sonja eine supergute Anleitung gemacht hat, Schritt für Schritt und mit Fotos! Da kann nix mehr schiefgehen, wenn man sich daran hält!

 

Männerkarte mit Resteverwertung

Da ich für das Teamtreffen gleich 36 Pakete gepackt habe, sind beim Zuschnitt der Karten natürlich einige Reste angefallen. Vielleicht kennt Ihr das, dass man diese Streifen irgendwie nicht entsorgen möchte…

Hier habe ich also einen Hintergrund aus dem gestaltet ,was übrig blieb vom Zuschnitt. Erneut die Thinlit Happy Birthday von SU, diesmal komplett. Das Ganze nochmal gestanzt aus Farbkarton Espresso ergibt einen Schatteneffekt, wenn man es leicht versetzt montiert.

Projekt beim Teamtreffen des Teams Stempel-Biene

Am letzten Samstag gabe es das jährliche große Treffen des Teams Stempel-Biene in Recklinghausen. Dazu habe ich ein Projekt vorbereitet, das die Mädels an dem Nachmittag basteln sollten. Da sich viele schwer tun, Karten für Männer zu gestalten, habe ich dazu ein paar Tipps zusammengetragen und ein paar Beispiele mitgebracht. Einige davon kennt Ihr schon, die anderen dazu folgen noch.

Das Kärtchen, das wir gebastelt haben besteht aus einer Grundkarte in Marineblau, einem Aufleger in Savanne und der oberen Mattung in flüsterweiss. Dieser Teil wurde mit dem Embossingfolder „Feierliches Duo“ in der ENGLISCHEN Version bearbeitet. Dann kamen einfache Stempelabdrücke in Jeansblau und Marineblau (zweiter Abdruck). Als Hingucker wanderte dann der untere Teil des „Thinlits Happy Birthday“ drauf, gestanzt aus silbernem Metallpapier.

Ich glaube, dass die Karte ganz gut ankam, oder meine Mädels waren einfach sehr höflich ;-D.

 

 

Blumen vom Einhorn

Das Einhorn bringt Blumen mit – man weiss ja, was sich gehört! Der Text ist von Anne-Kathrin, das Einhorn von Gerda Steiner „Moody Unicorns“. Ich bin ja eigentlich nicht so sehr auf „Niedlich-Stempel“, aber der hier musste sein!

Coloriert mit Faber-Castell PITT Stiften. Der Rand ist dann von Hand gedoodelt …

Glückwunsch zum…

… tja, was denn eigentlich? Die Karte ist bewusst universell gehalten, so eignet sie sich für Geburtstage, Jubiläen oder Hochzeitstage. Der Glanz des Spiegelkartons wird von dem weiß gerahmt, nur ein bisschen Strass ergänzt es noch. Der Schriftzug ist in 3D-Technik gestaltet und besteht aus 4 Lagen in weiß und einer in Gold.

Der Text ist von Karten-Kunst „Große Texte Glückwunsch“ und der Kranz ist von Memory Box „Leafy Ring“. Die Technik könnt Ihr hier sehen.

Maus im Weltall

Obwohl sie ja nur einen Ballon hat, hat unsere maus es doch bis ins Weltall geschafft…

Stempel (Maus und Text) sind von Anne-Kathrin. Das schöne an Clearstamps ist ja, dass man sie auch etwas in Form biegen kann wie hier bei dem Text. Das Papier mit dem Metallic-Effekt ist noch von der Creativa 2015… Und da es um Sterne geht durften ein paar Strasssteine nicht fehlen.