Schlagwort-Archiv: Einfach

Danke mit Farbverlauf

Hier mak wieder etwas aus der Reihe CleanAndSimple. Weil die Farben sehr intensiv sind, habe ich sie duch viel weiß etwas gemildert, den Farbverlauf finde ich sehr schön. Der Text ist aus dem Set „Malerische Grüße“ und die Stanzen heißen „Stylish Stems“,beides von SU.

Das Fähnchen vorne ist ein Reststück, sowas werfe ich nie weg. Gerade für so etwas kann man da immer gut brauchen. Allerdings komme ich mit dem Verbrauchen nicht so ganz nach – ihr kennt das bestimm ;-D.

 

Schmetterlingstrio

IMG_5846

Hier eine Karte die einfach, aber doch effektvoll daher kommt.

Auf die Grundkarte kam die erste Mattung aus Spiegelkarton, hier mal in verwegenem lila… 😉

Aus dem zweiten Aufleger (weiss mit Leinenstruktur) wurden mit den Stanzen die Schmetterlinge und der Schriftzug gestanzt und das Ganze auf die Karte montiert.

Die filigranen Schmetterlinge werden nun mit einem sehr feinen Kleber wieder in die Umrissform eingesetzt und mit etwas Strass verziert. Voila!

Die Schmetterlinge sind von Memory Box und heißen „Leavenworth Trio“, der Schriftzug ist natürlich wieder von Anne-Kathrin.

Schnelle Glückwunschkarte

IMG_7099

… und um genau zu sein, sogar ein bisschen Resteverwertung.

Von einer Verpackung war noch etwas DSP übrig (SU SAB Flowering Fields). Dazu passender Cardstock, einen Stempel von SU in der gleichen Farbe gestempelt und flott kreisförmig ausgestanzt. Mit einem zweiten Kreis in passender Farbe und Klebepads ein bisschen Dimension hinzugefügt – fast fertig! Damit es nicht zuu schlicht wird 3 kleine Steinchen und – auf dem Foto nicht so gut zu erkennen- etwas Funkeln durch den geliebten Wink of Stella. So schnell kann es gehen ;-D.

 

Glückwunschkarte – männergeeignet

IMG_4514

In den Blogs lese ich ja immer, dass es so schwierig sei, für Männer eine Karte zu gestalten. Kann ich als Mann nicht so ganz teilen, aber vielleicht bin ich durch meine Bastel-Gene da auch etwas zugänglicher. 😉

Hier mal eine „klassische“ Männer-Karte: Blau, schlich, kein Glitzer, keine Blümchen, kein Chi-Chi!

Im Prinzip nur ein blauer Aufleger, aus dem ein diagonaler Streifen herausgetrennt wurde.

Dazu parallel mit Washi-Tape arbeiten (ich glaube, das war mal eine alte Serie von SU, bin aber nicht sicher). Dann die beiden blauen Elemente mit Abstandhaltern nach vorne bringen und der Spruch wirkt im „Tal“ dann nochmal besser.

Der Stempel ist übrugens von Anne-Kathrin.